Aktuelles aus der Welt des Sports sowie vom Faschingstreiben in unserer Heimat Unterschleißheim

Hellau Sportsfreunde,

 

Den Anfang dieses Jahres verbrachte unsere Mannschaft vorwiegend in der Halle. Dabei stand ein Turnier auf dem Programm. Der Futsalcup im Rahmen der Veranstalter des FC Espanol. Mit nur einem Sieg, den nach dem Verlauf folgende Ausfälle, Adrian Weber (Magen-Darm) und Raphael Hastreiter (nach Foul verletzt) deformierte MSV Mannschaft, konnten wir leider nur den 7 Platz belegen.

Trainer Paul Lemken dazu: „Die Gegner waren allesamt stärker als wir und mit unserem Verletzungspech war leider nicht mehr drin.“

 

Nach einem anstrengenden Tag, nahte auch bereits der nächste Härtetest. Unser erstes Testspiel gegen Sentilo Blumenau II. Trotz eisiger Kälte und beschneitem Kunstrasen konnte die Mannschaft um Neuspieler Eugen Hummel einen ersten Wegweiser für die Rückrunde aufstellen.

Spieler Nis Heller dazu: „Dieses 0:0 war kein so schlechtes Ergebnis. Wir hatten einen Tag zuvor bereits eine Trainingseinheit draußen in Riedmoos absolviert und waren uns bewusst das es Kräfte zerrend wird.“

Spieler Raphael Hastreiter dazu: „Wir sind noch lang nicht am Ziel unserer Möglichkeiten. Ich wurde zum ersten Mal auf der 6 eingesetzt, dass war eine tolle und neue Erfahrung für mich. Wir hoffen auch weiterhin so konzentriert zu arbeiten, um unsere Mühen mit siegen Krönen zu können.“

 

 

Jetzt geht’s aber Rund hier!!! So hieß es auch dieses Jahr bei dem kunterbunten Faschingstreiben in Unterschleißheim. Erst beim Umzug am Start und später noch feucht fröhlich aufn Rathausplatz mit eigenem Stand. (Siehe folgende Bilder) Dies war für uns, für die Mannschaft und den Verein ein voller Erfolg. Viele Freunde und Bekannte schauten auf ein frisch gezapftes Augustiner, Prosecco oder Schnaps vorbei. Dazu nochmals vielen Dank an alle die da waren, sowie den Organisatoren des Faschingsclubs aus Unterschleißheim.

Am nächsten Morgen kam die Ernüchterung. Testspiel Nummer 2 stand auf dem Programm, Gegner diesmal war die Mannschaft des VFR Garching III. Das Spiel endete 5:0 für den VFR, nach verdienter 4:0 Halbzeitführung.

Spieler Dave Steinhart dazu: „Für das, dass wir gestern feiern waren blieb es im Rahmen was aber keine Ausrede sein darf.“

Spieler und Co. Trainer Michael Häge: „Schade, Schade zwar hatten wir alle nicht unsere Form, aber uns wurde Heute gezeigt, wie schnelles Kombinationsspiel und intelligentes Umschalten perfekt funktioniert. Lehrgeld bleibt Lehrgeld und Leergut bleibt Leergut.“

Tja so ist das nun Mal. Testspiele sind zum Testen da und deshalb werden wir weitermachen mit unserem Programm mit dem Ziel, Punkte in der Rückrunde zu holen.

Also MSV toi toi toi!!! Kopf hoch, Brust raus, der nächste Gegner wartet schon…

 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern